Schulgeld

Als Privatschule sind wir auf Schulgeld angewiesen. Die öffentlichen Zuschüsse decken nicht alle Kosten. Die fehlenden Beträge müssen durch Schulgelder und Spenden aufgebracht werden.

Selbstverständlich kann eine Ermäßigung des Schulgeldes im Finanzbereich oder beim Vorstand des Trägervereins beantragt werden, wenn das reguläre Schulgeld die finanziellen Möglichkeiten überschreitet. 

Es besteht Lehrmittelfreiheit in Anlehnung an die staatlichen Regelungen.

Die Fahrtkosten sind entsprechend der staatlichen Schulen geregelt. 

Preise für das Schuljahr 2020/21 (monatlich)

 

Grundschule

1. Kind

130 €

2. Kind

110 €

3. Kind

90 €

4. Kind

Nach Vereinbarung

 

Kernzeit für Grundschüler

1 Tag / Woche

32 €

2 Tage / Woche

53 €

3 Tage / Woche

74 €

4 Tage / Woche

89 €

5 Tage / Woche

99 €

Die Preise gelten pro Betreuungstag unabhängig von der Dauer der Betreuung. 

 

Werkrealschule

1. Kind

95* €

2. Kind

75* €

3. Kind

55* €

4. Kind

Nach Vereinbarung

 

 

Realschule

1. Kind

115* €

2. Kind

95* €

3. Kind

75* €

4. Kind

Nach Vereinbarung

 

 

Berufliches Gymnasium (WG+SG)

1. Kind

160 €

2. Kind

140 €

3. Kind

120 €

4. Kind

Nach Vereinbarung

 

 * Wir verzichten unter der Bedingung der Auszahlung des Ausgleichsanspruchs durch das Land auf einen Teil des Schulgeldes, indem wir eine Schulgeldreduzierung in Höhe von 45 €/Monat bei der Realschule und 65,–€/Monat bei der Werkrealschule vornehmen und diese bereits vorab mit dem Grundpreis von 160 €/140 €/120 €/Monat verrechnen. Durch die zusätzliche Gewährung der Geschwisterermäßigung wird der Höchstbetrag für den Ausgleichsanspruch voll ausgeschöpft. Somit ergibt sich keine weitere Rückzahlung.
Bedauerlicherweise besteht diese Möglichkeit nach dem Willen des Gesetzgebers nur für die Werkrealschule und die Realschule.

Bei allen Preisen sind Preisänderungen vorbehalten.

Hier finden Sie die aktuelle Schulgeldordnung. 

Martina Peter
Finanzbereich

Kontakt